nbsp;Projekt  |   Regionen  |   Partner  |   Veranstaltungen  |   Impressum  |   Dokumente  

Sie befinden sich hier: Projekt/Methodik

Methodik

Methodisch werden im Projekt EUDYSÉ verschiedenen Ansätze und Verfahren genutzt, mit deren Hilfe die räumlichen Gegebenheiten abgebildet und modelliert werden können.

Auf Basis dieser methodischen Instrumente werden insbesondere die folgende Modelle entwickelt, die die besonderen Rahmenbedingungen der beiden Untersuchungsregionen berücksichtigen und die vier thematischen Schwerpunkte des Vorhabens umfassen:

  • GIS-gestütztes Landnutzungsmodell
  • Wohnungsnachfrageprognose
  • Leitbildorientierte Szenarienentwicklung
  • Dissonanzhypothesen

Systematik in der Feinanalyse (Phase B)

Phase B (Feinanalyse) fokussiert demnach auf die Analyse von Dissonanzen, die Erarbeitung  von Handlungsoptionen (einschließlich Diskussion mit Akteuren und  anschließender Simulation) sowie der Konkretisierung der Ziele für und mit den Akteuren innerhalb der Themenbereiche. Als Analyseraster zur Herausarbeitung der Dissonanzen dient die im theoretischen Teil herausgearbeitete Grundstruktur. Die hierzu erforderliche Diskussion mit den Akteuren wird entlang von simulierten bzw. entworfenen Handlungsoptionen/Varianten geführt, die sich an Ressourceneffizienzzielen der Akteure orientieren.

 

Systematik in der Strategieentwicklung

Die Umsetzung in Phase C findet in Form der Strategieentwicklung statt. Hierbei wird zwischen „gutartigen“ und „bösartigen“ Problemen unterschieden. Erstere erlauben die Formulierung effektiver Maßnahmen zur Problemlösung, letztere stellen aufgrund der vorhandenen Widersprüchlichkeiten zunächst unlösbare Probleme dar, für die ein Umgang vorgeschlagen wird, der langfristig darauf ausgerichtet ist, die Widersprüchlichkeiten abzumildern.

 


www.ioer.de

Ansprechpartner

Forschungsbereichsleiter
Prof. Clemens Deilmann

Projektleiter

Dr. Georg Schiller
Tel.: 0351-4679-259

Projektassistent
Dr. Stefan Dirlich

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
FB Ressourceneffizienz von Siedlungstrukturen
Weberplatz 1 – 01217 Dresden

Projektabschluss

Das Projekt wurde 2014 abgeschlossen


 

© Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.      Datenschutz