nbsp;Projekt  |   Regionen  |   Partner  |   Veranstaltungen  |   Impressum  |   Dokumente  

Sie befinden sich hier: Projekt/Wohnungsnachfrage

Wohnungsnachfrageprognose

Ein weiterer Baustein der Modellierung im Rahmen des Projektes EUDYSÉ ist die Prognose der Wohnungsnachfrage.

Methodik

Die Untersuchungsregionen „Planungsregion Havelland-Fläming“ und „Landkreis Meißen“ zeichnen sich durch sehr unterschiedliche Bevölkerungsdynamiken innerhalb der jeweiligen Region aus. Für das Forschungsvorhaben ist von großer Bedeutung, wo und in welcher Form unterschiedliche demografische Dynamiken auftreten (könnten). Zum einen liefern diese Anhaltspunkte auf unterschiedliche Dissonanzen (z.B. Plandissonanzen, Zieldissonanzen) und zum anderen stellen sie eine wichtige Grundlage für weitergehende Betrachtungen (Wohnungsnachfrage, Flächennutzung, Stoffströme) dar.

Die Bevölkerungsentwicklung lässt sich nach unterschiedlichen Gesichtspunkten beschreiben:

  • Bevölkerungszahl und -struktur zu einem Zeitpunkt x und einem Zeitpunkt y
  • Veränderungen in Anzahl und Struktur zwischen mehreren Zeitpunkten
  • Ausprägung der Komponenten „natürliche Bevölkerungsbewegungen“ und „räumliche Bevölkerungsbewegungen“ in einem bestimmten Zeitraum
  • Verhalten der Bevölkerung in einem Zeitraum (Fertilitäts- und Wanderungsverhalten, Sterbewahrscheinlichkeiten)

 

Bevölkerungsentwicklung 1989-2009


www.ioer.de

Ansprechpartner

Forschungsbereichsleiter
Prof. Clemens Deilmann

Projektleiter

Dr. Georg Schiller
Tel.: 0351-4679-259

Projektassistent
Dr. Stefan Dirlich

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
FB Ressourceneffizienz von Siedlungstrukturen
Weberplatz 1 – 01217 Dresden

Projektabschluss

Das Projekt wurde 2014 abgeschlossen


 

© Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.      Datenschutz